GIP Wave 27[instrument]

Questions

Sort Question Name
0 Liebe Teilnehmerin/lieber Teilnehmer an „Gesellschaft im Wandel“, wir freuen uns, dass Sie unseren Fragebogen gestartet haben. Die Teilnahme dauert diesen Monat insgesamt ungefähr 20 bis 25 Minuten. Sobald Sie den Fragebogen bis zum Ende ausgefüllt haben, schreiben wir Ihnen 4 Euro auf Ihrem Studienkonto gut. Sie können die Befragung jederzeit auch unterbrechen und dann später fortfahren. Sollten Sie Fragen haben, so können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben oder unsere Hotline anrufen: info@gesellschaft-im-wandel.de 0800-5892604 (kostenlos aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausfüllen und danken Ihnen für die Unterstützung! Ihr Forschungsteam der Universität Mannheim Page 1 Introduction
1 In Deutschland sollen Bund und Länder in Zukunft keine neuen Schulden mehr machen. Dies könnte allerdings bedeuten, dass staatliche Leistungen gekürzt und/oder die Steuerbelastung der Menschen erhöht werden müssen. Ab welchem Jahr sollten Bund und Länder Ihrer Meinung nach ganz ohne neue Schulden auskommen? Page 2
2 Die sogenannte Schuldenbremse verbietet es der Bundesregierung ab 2016 fast vollständig, neue Schulden zu machen. Die Bundesländer dürfen gemäß der Schuldenbremse ab 2020 überhaupt keine neuen Schulden mehr machen. Wie finden Sie die Schuldenbremse? Page 3
3 Ein Bundesland kommt ohne neue Schulden aus, wenn es alle seine Ausgaben mit Einnahmen aus Steuern und Abgaben bezahlen kann. Für wie wahrscheinlich halten Sie es, dass das Bundesland, in dem Sie Ihren Hauptwohnsitz haben, ab 2020 ohne neue Schulden auskommt? Page 4
4 Niemand kann heute mit Sicherheit sagen, ob es allen 16 Bundesländern gelingen wird, ab 2020 keine neuen Schulden zu machen. [wenn expCF27004 = Gruppe 1: Angenommen, ein anderes Bundesland hält sich nicht an die Schuldenbremse und macht neue Schulden.] [wenn expCF27004 = Gruppe 2: Angenommen, drei andere Bundesländer halten sich nicht an die Schuldenbremse und machen neue Schulden.] [wenn expCF27004 = Gruppe 3: Angenommen, fünf andere Bundesländer halten sich nicht an die Schuldenbremse und machen neue Schulden.] [wenn expCF27004 = Gruppe 4: Angenommen, acht andere Bundesländer halten sich nicht an die Schuldenbremse und machen neue Schulden.] [wenn expCF27004 = Gruppe 5: Angenommen, elf andere Bundesländer halten sich nicht an die Schuldenbremse und machen neue Schulden.] [wenn expCF27004 = Gruppe 6: Angenommen, alle anderen Bundesländer halten sich an die Schuldenbremse und machen keine neuen Schulden.] Wie würden Sie es finden, wenn sich das Bundesland, in dem Sie Ihren Hauptwohnsitz haben, unter diesen Umständen an die Schuldenbremse hält? Page 5
5 Bekommt das Bundesland, in dem Sie Ihren Hauptwohnsitz haben, im Länderfinanzausgleich Geld oder muss es Geld bezahlen? Page 6
6 Zu Beginn dieses Fragebogenteils interessiert uns Ihr beruflicher Werdegang. Welche (berufliche) Tätigkeit üben Sie derzeit hauptsächlich aus? Page 7
7 Wie viele Jahre Ihres Lebens waren Sie bisher erwerbstätig? Page 8
8 Wie viele Jahre Ihrer Erwerbstätigkeit waren Sie in Teilzeit oder in einem Minijob beschäftigt? Page 9
9 Im Folgenden geht es uns um gesellschaftliche Themen, die alle Bürger betreffen: Wovon sollen Menschen im Alter leben? Soll die Gesundheitsversorgung in Deutschland verbessert werden? Wie sollen Arbeitslose unterstützt werden? Dabei gibt es weder richtige noch falsche Antworten, es zählt einzig Ihre persönliche Meinung. Page 10
10 Sollte der Staat Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich sein, eine ausreichende gesundheitliche Versorgung für Kranke sicherzustellen? Page 11
11 Sollten der Staat und die gesetzliche Krankenkasse für das Gesundheitssystem mehr oder weniger Geld ausgeben als momentan? Page 12
12 Wie stehen Sie zu folgendem Vorschlag? Ärzte, von denen Sie behandelt werden, können Ihre Krankengeschichte elektronisch einsehen (sogenannte Gesundheitskarte). Page 13
13 Immer häufiger gibt es Medizinische Versorgungszentren, in denen Allgemeinärzte, mehrere Fachärzte und Physiotherapeuten Gesundheitsleistungen unter einem Dach anbieten. Wenn Sie vor Ort die Wahl zwischen einer Einzelpraxis und einem Medizinischen Versorgungszentrum hätten, wo würden Sie Gesundheitsleistungen durch niedergelassene Ärzte eher in Anspruch nehmen? Page 14
14 Sollte der Staat Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich sein, eine ausreichende Versorgung bei Pflegebedürftigkeit von älteren Menschen sicherzustellen? Page 15
15 Wie schätzen Sie insgesamt den Änderungsbedarf des Pflegesystems in Deutschland ein? Page 16
16 Sollte der Staat beziehungsweise die gesetzliche Pflegeversicherung für die Pflege mehr oder weniger Geld ausgeben als momentan? [wenn expAC27144 = 1: ] [wenn expAC27144 = 2: Bedenken Sie dabei, dass höhere Ausgaben auch höhere Steuern und Beiträge zur Pflegeversicherung erfordern können.] Page 17
17 Es gibt den Vorschlag, die bisher getrennten Ausbildungen für Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zusammenzulegen. Es soll dadurch nur noch eine einzige Pflegeausbildung geben. [wenn expAC27145 = 1: ] [wenn expAC27145 = 2: Befürworter argumentieren, dass die Berufschancen der Pflegekräfte gestärkt und mehr Menschen für den Pflegeberuf gewonnen werden können, wenn die Ausbildungen zusammengelegt werden.] [wenn expAC27145 = 3: Gegner argumentieren, dass nur in drei getrennten Ausbildungen das notwendige spezifische Fachwissen vermittelt werden kann.] Wie stehen Sie zu dem Vorschlag, die drei Ausbildungen zusammenzufassen? Page 18
18 Die medizinische Betreuung von pflegebedürftigen Menschen zu Hause wird derzeit durch Hausärzte und ambulante Pflegedienste erbracht. Welchen Anteil sollten Ihrer Meinung nach Hausärzte und Pflegedienste an Entscheidungen zur Pflege haben (Medizinische Behandlung, Pflegemaßnahmen)? Page 19
19 Welche Erfahrungen haben Sie mit Pflege und Pflegebedürftigkeit in den vergangenen fünf Jahren gemacht? Page 20
20 Alles in allem betrachtet, würden Sie sagen, Ihre Gesundheit ist … Page 21
21 Bitte geben Sie die Art Ihrer Krankenversicherung an Page 22
22 Sollte der Staat Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich sein, einen angemessenen Lebensstandard im Alter sicherzustellen? Page 23
23 Sollten der Staat und die gesetzliche Rentenversicherung für Renten mehr oder weniger Geld ausgeben als momentan? Page 24
24 Wie hoch sollte Ihrer Meinung nach das gesetzliche Rentenalter in Deutschland sein? Page 25
25 In welchem Alter sind Sie in Ruhestand gegangen? Page 26
26 Was erwarten Sie, in welchem Alter werden Sie voraussichtlich in den Ruhestand gehen? Page 27
27 Und in welchem Alter wären Sie gerne in den Ruhestand gegangen? Page 28
28 Und in welchem Alter würden Sie gerne in den Ruhestand gehen? Page 29
29 Wie hoch sollte die gesetzliche Altersrente nach 45 Jahren Vollzeitbeschäftigung sein? Page 30
30 In Deutschland spricht man von Altersarmut, wenn das Einkommen im Alter nicht ausreicht, um einen Lebensstandard über dem Existenzminimum zu ermöglichen. Wie schätzen Sie insgesamt den Änderungsbedarf der Alterssicherung in Deutschland ein, um Altersarmut zu vermeiden? Page 31
31 Welche der folgenden Maßnahmen gegen Altersarmut soll die Politik Ihrer Meinung nach am ehesten umsetzen? Page 32
32 Welche der folgenden Aussagen beschreibt am besten Ihre Einkommenssituation im Ruhestand? [wenn expAC27152 = 1: Mein gesetzlicher Rentenanspruch führt zu…] [wenn expAC27152 = 2: Mein gesetzlicher Rentenanspruch und meine private Altersvorsorge führen zu…] Page 33
33 Welche der folgenden Aussagen beschreibt am besten Ihre zu erwartende Einkommenssituation im Ruhestand? Wenn ich im Ruhestand bin, [wenn expAC27152 = 1: wird mein gesetzlicher Rentenanspruch …] [wenn expAC27152 = 2: werden mein gesetzlicher Rentenanspruch und meine eigene private Altersvorsorge …] Page 34
34 In Deutschland gilt in der Gesetzlichen Rentenversicherung das Leistungsprinzip. Wie viel Rente man im Alter bekommt hängt davon ab, wie lange man gearbeitet und wie viel man verdient hat. Zusätzlich gibt es eine Umverteilung, die Nichterwerbstätigkeit oder Teilzeitbeschäftigung [wenn expAC27154 = 2, 3: etwa aufgrund von Kindererziehung] finanziell ausgleichen soll. [wenn expAC27154 = 3: Trotzdem besteht in Deutschland im europäischen Vergleich der größte Unterschied zwischen den Renten von Frauen und Männern.] Wie stehen Sie zu folgender Aussage: In der Gesetzlichen Rentenversicherung sollte die Umverteilung verstärkt werden, auch wenn das eine Schwächung des Leistungsprinzips bedeutet. Page 35
35 Sollte der Staat Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich sein, einen angemessenen Lebensstandard für Arbeitslose sicherzustellen? Page 36
36 Sollte der Staat für die Unterstützung von Arbeitslosen mehr oder weniger Geld ausgeben als momentan? Page 37
37 Bitte stellen Sie sich die folgende Person vor. In den nächsten Fragen sind wir an Ihrer Meinung dazu interessiert, welche Rechte diese Person in Deutschland haben sollte. Herr L. ist 30 Jahre alt und vor [duration] aus [country] ohne Familie nach Deutschland gekommen. Er möchte [reason]. Er verfügt über [education] und hat als [occupation] gearbeitet. In der Vergangenheit [status]. Herr L. ist derzeit arbeitslos und auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Page 38
38 In welchem Umfang stimmen Sie der folgenden Aussage in Bezug auf Herrn L. zu? Er sollte auch Arbeitsstellen annehmen dürfen, für die es deutsche Bewerber gibt. Page 39
39 In welchem Umfang stimmen Sie der folgenden Aussage in Bezug auf Herrn L. zu? Er sollte sich für unbegrenzte Zeit in Deutschland aufhalten dürfen, um eine Arbeitsstelle zu suchen. Page 40
40 In welchem Umfang stimmen Sie der folgenden Aussage in Bezug auf Herrn L. zu? Er sollte Arbeitslosengeld II (Hartz IV) in gleichem Umfang wie ein Deutscher erhalten. Page 41
41 Wie bereits der Titel unserer Studie „Gesellschaft im Wandel“ sagt, möchten wir erforschen, welche Veränderungen und Entwicklungen sich bei den Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmern im Laufe der Zeit ergeben. Daher möchten wir Sie bitten, diesen Monat noch einmal einige Fragen aus dem vergangenen Jahr zu beantworten. Page 42
42 In den vergangenen Jahren gab es eine Reihe von Amokläufen im In- und Ausland. Stellen Sie sich folgende Situation vor: Die Politik erlässt ein Schulsicherheitsgesetz. Schulen müssen nun private Sicherheitsunternehmen anstellen. Die Sicherheitskräfte dürfen Schusswaffen offen tragen. Die Sicherheitskräfte dürfen regelmäßig und ohne Verdacht die Schultaschen von Schülerinnen und Schülern durchsuchen. Das Gesetz soll einerseits zur Sicherheit an Schulen beitragen, beschränkt aber andererseits die Freiheit der Schülerinnen und Schüler. [wenn expAK27030 = 1: ] [wenn expAK27030 = 2: Dem Bundesverfassungsgericht liegt das Gesetz vor. Die Richterinnen und Richter befürworten das Gesetz.] [wenn expAK27030 = 3: Dem Bundesverfassungsgericht liegt das Gesetz vor. Die Richterinnen und Richter lehnen das Gesetz ab.] [wenn expAK27030 = 4: Der Bundesbeauftragten für Datenschutz liegt das Gesetz vor. Sie befürwortet das Gesetz.] [wenn expAK27030 = 5: Der Bundesbeauftragten für Datenschutz liegt das Gesetz vor. Sie lehnt das Gesetz ab.] Würden Sie ein solches Schulsicherheitsgesetz eher ablehnen oder eher befürworten? Page 43
43 Das Bundesverfassungsgericht ist das einzige Gericht in Deutschland, das beschlossene Gesetze prüfen und nachträglich ablehnen kann. Die vom Verfassungsgericht abgelehnten Gesetze dürfen dann nicht mehr angewendet werden. Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S1_beruf1 S1_beruf2 Nähe zu einer Partei: S1_partei1 S1_partei2 Ausgewählt durch: S1_wahl1 S1_wahl2 Alter: S1_age1 S1_age2 Herkunft: S1_herkunft1 S1_herkunft2 Geschlecht: S1_gender1 S1_gender2 Familienstand: S1_fam1 S1_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 44
44 Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S2_beruf1 S2_beruf2 Nähe zu einer Partei: S2_partei1 S2_partei2 Ausgewählt durch: S2_wahl1 S2_wahl2 Alter: S2_age1 S2_age2 Herkunft: S2_herkunft1 S2_herkunft2 Geschlecht: S2_gender1 S2_gender2 Familienstand: S2_fam1 S2_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 45
45 Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S3_beruf1 S3_beruf2 Nähe zu einer Partei: S3_partei1 S3_partei2 Ausgewählt durch: S3_wahl1 S3_wahl2 Alter: S3_age1 S3_age2 Herkunft: S3_herkunft1 S3_herkunft2 Geschlecht: S3_gender1 S3_gender2 Familienstand: S3_fam1 S3_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 46
46 Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S4_beruf1 S4_beruf2 Nähe zu einer Partei: S4_partei1 S4_partei2 Ausgewählt durch: S4_wahl1 S4_wahl2 Alter: S4_age1 S4_age2 Herkunft: S4_herkunft1 S4_herkunft2 Geschlecht: S4_gender1 S4_gender2 Familienstand: S4_fam1 S4_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 47
47 Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S5_beruf1 S5_beruf2 Nähe zu einer Partei: S5_partei1 S5_partei2 Ausgewählt durch: S5_wahl1 S5_wahl2 Alter: S5_age1 S5_age2 Herkunft: S5_herkunft1 S5_herkunft2 Geschlecht: S5_gender1 S5_gender2 Familienstand: S5_fam1 S5_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 48
48 Angenommen, für das Amt eines/-r Bundesverfassungsrichters/-in gibt es die beiden folgenden Kandidaten/-innen. Bitte lesen Sie die Beschreibung der möglichen Kandidaten/-innen für das Richteramt gewissenhaft durch. Anschließend geben Sie bitte an, welche/-n der beiden Kandidaten/-innen Sie persönlich als Bundesverfassungsrichter/-in bevorzugen. Dabei gibt es keine falsche Antwort, es geht ausschließlich um Ihre persönliche Wahl. Kandidat/-in 1 Kandidat/-in 2: Derzeitiger Beruf: S6_beruf1 S6_beruf2 Nähe zu einer Partei: S6_partei1 S6_partei2 Ausgewählt durch: S6_wahl1 S6_wahl2 Alter: S6_age1 S6_age2 Herkunft: S6_herkunft1 S6_herkunft2 Geschlecht: S6_gender1 S6_gender2 Familienstand: S6_fam1 S6_fam2 Wenn Sie zwischen Kandidat/-in 1 und Kandidat/-in 2 wählen müssten, welche/-n der beiden würden Sie eher bevorzugen? Page 49
49 [wenn rndAK27031 = AK27031*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit dem Bundesverfassungsgericht? Page 50
50 [wenn rndAK27031 = AK27032*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit dem Bundestag? Page 51
51 [wenn rndAK27031 = AK27033*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit der Presse? Page 52
52 [wenn rndAK27031 = AK27034*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit der Bundesregierung? Page 53
53 [wenn rndAK27031 = AK27035*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit der Justiz? Page 54
54 [wenn rndAK27031 = AK27036*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit den politischen Parteien? Page 55
55 [wenn rndAK27031 = AK27037*: Im Folgenden finden Sie nun eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen und Organisationen. Geben Sie bitte bei jeder Einrichtung oder Organisation an, wie groß das Vertrauen ist, das Sie ihr entgegenbringen. Benutzen Sie dazu bitte diese Skala: 1 bedeutet, dass Sie ihr überhaupt kein Vertrauen entgegenbringen; 7 bedeutet, dass Sie ihr sehr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit den Zahlen dazwischen können Sie Ihre Meinung wiederum abstufen.] Wie ist das mit der Polizei? Page 56
56 Nun zu einem anderen Thema: Es gibt verschiedene Vorstellungen davon, welche Rolle eine Parteivorsitzende oder ein Parteivorsitzender in ihrer oder seiner Partei übernehmen sollte. Welche der folgenden Rollen sollte Ihrer Meinung nach eine Parteivorsitzende oder ein Parteivorsitzender übernehmen? Eine Parteivorsitzende oder ein Parteivorsitzender sollte eine Rolle übernehmen, in der sie oder er … Page 56.10
57 Martin Schulz wird voraussichtlich den Vorsitz der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) übernehmen. Welche der folgenden Rollen wird er Ihrer Meinung nach am ehesten als Parteivorsitzender übernehmen? Martin Schulz wird als Parteivorsitzender eine Rolle übernehmen, in der er … Page 56.20
58 Für wie kompetent halten Sie Martin Schulz als SPD-Parteivorsitzenden? Page 56.30
59 Was denken Sie: Würde die SPD durch den Wechsel des Parteivorsitzenden weniger, gleich viele oder mehr Stimmen bei der kommenden Bundestagswahl im September erhalten? Page 56.40
60 Was denken Sie: Würde es durch den Wechsel des SPD-Parteivorsitzenden unwahrscheinlicher, gleich wahrscheinlich oder wahrscheinlicher, dass Sie bei der kommenden Bundestagswahl im September mit Ihrer Zweitstimme die SPD wählen? Page 56.50
61 Bewertung dieser Umfrage Zum Schluss möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, uns mitzuteilen, wie Ihnen der Fragebogen gefallen hat. Fanden Sie den Fragebogen…? Page 57
62 Vielen Dank für die Teilnahme an der Befragung! Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erforschung unserer Gesellschaft. Für die Teilnahme an der aktuellen Befragung haben wir Ihnen 4 Euro auf Ihrem Studienkonto gutgeschrieben. Bitte klicken Sie auf „Ende“, um den Fragebogen zu beenden. Sie werden dann automatisch auf Ihren persönlichen Bereich der Studie weitergeleitet. Ihr Forschungsteam von der Universität Mannheim Page 58 Outro
Instrument info

Name: W27

Label: GIP Wave 27

Attachments:


Contact / feedback

German Socio-economic Panel (SOEP) Imprint