GIP Wave 11[instrument]

Questions

Sort Question Name
0 Herzlich Willkommen zu dieser Umfrage! Die Teilnahme dauert diesen Monat insgesamt ungefähr 20 bis 25 Minuten. Sobald Sie den Fragebogen bis zum Ende ausgefüllt haben, schreiben wir Ihnen 4 Euro auf Ihrem Studienkonto gut. Sie können die Befragung jederzeit auch unterbrechen und dann später fortfahren. Sollten Sie Fragen haben, so können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben oder unsere Hotline anrufen: info@gesellschaft-im-wandel.de 0800-5892604 (kostenlos aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausfüllen und danken Ihnen für die Unterstützung! Ihr Forschungsteam der Universität Mannheim in Zusammenarbeit mit dem LINK Institut Page 1 Introduction
1 Glauben Sie im Allgemeinen, dass man den meisten Menschen vertrauen kann, oder dass man im Umgang mit anderen Menschen nicht vorsichtig genug sein kann? Page 2
2 Wie zufrieden sind Sie, alles in allem, mit Ihrem gegenwärtigen Leben? Page 3
3 Und nun möchten wir Ihnen ein paar Fragen zu Ihrer Person und zu Ihrem Leben stellen. Alles in allem betrachtet, was würden Sie sagen, wie glücklich sind Sie? Page 4
5 Wenn Sie sich mit Gleichaltrigen vergleichen, wie oft nehmen Sie an geselligen Ereignissen oder Treffen teil? Page 6
6 Welche der folgenden Aktivitäten haben Sie, falls überhaupt, in den letzten 12 Monaten ausgeübt? Page 7
7 Wie sehr fühlen Sie sich von den Menschen geschätzt, die Ihnen nahestehen? Page 8
8 Die folgenden Fragen beziehen sich darauf, wie Sie über die finanzielle Situation in der jüngsten Vergangenheit und der nahen Zukunft denken. Und wie zufrieden sind Sie, alles in allem, mit der gegenwärtigen Wirtschaftslage in Deutschland? Page 9
9 Wenn Sie nun einmal an die Leistungen der Bundesregierung in Berlin denken: Wie zufrieden sind Sie mit der Art und Weise, wie sie ihre Arbeit erledigt? Page 10
10 Bitte geben Sie an, wie sehr Sie folgender Aussage zustimmen oder wie sehr Sie diese ablehnen: Der Staat sollte Maßnahmen ergreifen, um Einkommensunterschiede zu verringern. Page 11
11 Was würden Sie sagen: Ist die allgemeine Wirtschaftslage in Deutschland im Vergleich zu vor 12 Monaten heute …? Page 12
12 Und wie wird Ihrer Meinung nach die allgemeine Wirtschaftslage in Deutschland in 12 Monaten sein? Page 13
13 Was würden Sie sagen: Ist die finanzielle Situation Ihres Haushalts im Vergleich zu vor 12 Monaten heute …? Page 14
14 Und wie wird Ihrer Meinung nach die finanzielle Situation Ihres Haushalts in 12 Monaten sein? Page 15
15 Wenn Sie jetzt an das gesamte Monatseinkommen Ihres Haushalts denken: Was würden Sie dann sagen, wie Ihr Haushalt finanziell über die Runden kommt? Page 16
16 Was waren Ihre beruflichen Aktivitäten in der letzten Woche? Damit meinen wir die 7 Tage bis zum letzten Sonntag. Page 17
17 Was meinen Sie: Haben Sie die benötigten Fertigkeiten, um auch mit Aufgaben zu-rechtzukommen, die anspruchsvoller sind als die im Rahmen Ihrer derzeitigen Arbeit? Page 18
18 Glauben Sie, dass Sie noch Fort- und Weiterbildungen brauchen, um gut mit Ihren derzeitigen Aufgaben fertig zu werden? Page 19
19 Wie gut entsprechen Ihre Fertigkeiten denen für Ihre derzeitige Arbeit notwendigen Fertigkeiten? Page 20
20 Welche Verantwortung haben die folgenden Institutionen für die wirtschaftliche Lage in Deutschland? Page 21
21 Es gibt eine Reihe von politischen Parteien in Deutschland. Jede davon würde gern Ihre Stimme bekommen. Geben Sie bitte für jede der folgenden Parteien an, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie diese Partei jemals wählen werden. Page 22
22 Man hört manchmal, die europäische Einigung sollte weiter vorangetrieben werden. Andere sagen, dass sie schon zu weit gegangen ist. Was ist Ihre Meinung? Page 23
24 Sind Sie mit den politischen Entscheidungen, die in den letzten 12 Monaten von der EU getroffen wurden, zufrieden oder unzufrieden? Page 25
25 Am Sonntag, den 25. Mai, findet die Europa-Wahl statt. Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie an dieser Wahl teilnehmen? Page 26
26 Ist die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU Ihrer Meinung nach im Allgemeinen…? Page 27
27 Wie besorgt, wenn überhaupt, sind Sie im Jahr 2014 darüber, ob Sie Ihre Haushaltsrechnungen bezahlen können? Page 28
28 Wie besorgt, wenn überhaupt, sind Sie im Jahr 2014 darüber, ob Sie Ihren Lebensstandard senken müssen? Page 29
29 Wie besorgt, wenn überhaupt, sind Sie im Jahr 2014 darüber, ob Sie eine Arbeit haben? Page 30
30 Wie besorgt, wenn überhaupt, sind Sie im Jahr 2014 darüber, ob Sie Bankkredite und Hypothekenraten abbezahlen können? Page 31
31 Stimmen Sie zu oder nicht zu, dass Deutschland in Krisenzeiten einem andern EU-Mitgliedstaat, der sich in ernsthaften wirtschaftlichen und finanziellen Schwierigkeiten befindet, finanzielle Hilfe zukommen lassen sollte? Page 32
32 Inwiefern stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Einwanderinnen und Einwanderer sollen verpflichtet werden, sich der deutschen Kultur anzupassen. Page 33
33 Inwiefern stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Die Politik sollte nicht in die Wirtschaft eingreifen. Page 34
34 Inwiefern stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Menschen die das Gesetz brechen, sollten viel härter bestraft werden, als sie heute bestraft werden. Page 35
36 Die folgenden Fragen beschäftigen sich mit den Themen Umwelt und Klima. Wie viel haben Sie im vergangenen Jahr darüber nachgedacht, welchen Einfluss Sie persönlich auf die Umwelt haben? Page 37
37 Welche der folgenden Aussagen beschreibt am besten, wie Sie sich hinsichtlich Ihres derzeitigen Lebensstils und der Umwelt fühlen? Page 38
38 Welche der folgenden Aussagen beschreibt Ihren derzeitigen Lebensstil am besten? Page 39
4 Wie oft treffen Sie sich mit Freunden, Verwandten oder privat mit Arbeitskollegen? Page 5
23 Sind Sie mit den bisherigen Leistungen der Bundesregierung zufrieden oder unzufrieden? Page 24
35 Inwiefern stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Einkommen und Vermögen sollten zugunsten normaler Leute umverteilt werden. Page 36
46 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Die Auswirkungen des Klimawandels liegen zu weit in der Zukunft, um mich wirklich zu beunruhigen. Page 47
47 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Ich verändere nur dann Dinge, um der Umwelt zu helfen, wenn diese mit meinem Lebensstil vereinbar sind. Page 48
48 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Es lohnt sich nicht, dass ich der Umwelt helfe, wenn andere nicht das Gleiche tun. Page 49
49 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Es lohnt sich nicht, dass Deutschland versucht, den Klimawandel zu bekämpfen, weil das Handeln anderer Länder unsere Bemühungen einfach wieder zunichte macht. Page 50
50 Bewertung dieser Umfrage Zum Schluss möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, uns mitzuteilen, wie Ihnen der Fragebogen gefallen hat. Page 51
51 Vielen Dank für die Teilnahme an der Befragung! Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erforschung unserer Gesellschaft. Für die Teilnahme an der aktuellen Befragung haben wir Ihnen 4 Euro auf Ihrem Studienkonto gutgeschrieben. Bitte klicken Sie auf „Ende“, um den Fragebogen zu beenden. Sie werden dann automatisch auf Ihren persönlichen Bereich der Studie weitergeleitet. Ihr Forschungsteam von der Universität Mannheim in Zusammenarbeit mit dem LINK Institut Page 52 Outro
39 Hier ist eine Liste mit verschiedenen Umweltproblemen. Was meinen Sie: Welche drei Probleme sind für Deutschland als Ganzes am wichtigsten? Page 40
40 Ganz allgemein gesehen, wie sehr macht Ihnen der Klimawandel Sorgen? Page 41
41 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Mein Verhalten und mein gewohnter Lebensstil tragen zum Klimawandel bei. Page 42
42 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Ich wäre bereit, mehr für umweltfreundliche Produkte zu bezahlen. Page 43
43 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Falls es so weitergeht wie bisher, werden wir bald eine größere Umweltkatastrophe erleben. Page 44
44 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Die sogenannte „Umweltkrise”, mit der die Menschheit konfrontiert wird, ist stark übertrieben worden. Page 45
45 Bitte geben Sie an, inwieweit Sie der folgenden Aussage zustimmen oder nicht zustimmen: Auf den Klimawandel haben wir keinen Einfluss mehr – es ist zu spät, noch etwas daran zu ändern. Page 46
Instrument info

Name: W11

Label: GIP Wave 11

Attachments:


Contact / feedback

German Socio-economic Panel (SOEP) Imprint