ARB-Online-Survey 2018[instrument]

Questions

Sort Question Name
0 [de] Herzlich willkommen zur Online-Zusatzbefragung „Wahrnehmung von Armut und Reichtum“! Vor kurzem haben Sie an der SOEP Innovationserhebung 2018 teilgenommen. Dafür nochmals herzlichen Dank! Damals haben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse gegeben und sich bereit erklärt, für diese ergänzende Online-Befragung zur Verfügung zu stehen. Diese Studie führt Kantar Public im Auftrag des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) durch. Die Bearbeitung des Fragebogens dauert etwa 15 Minuten. Als Dankeschön für einen zu Ende bearbeiteten Fragebogen erhalten Sie 5 Euro. Sie haben auch die Möglichkeit, diesen Betrag an UNICEF zu spenden. Am Ende des Fragebogens können Sie entsprechend angeben, ob Sie den Geldbetrag selbst erhalten oder an UNICEF spenden möchten. Um die Befragung zu starten, klicken Sie bitte auf "Weiter". Sollten Sie bei einer Frage eine Antwort fälschlicherweise angeklickt haben, können Sie Ihre Angabe jederzeit korrigieren. Indem Sie auf „Zurück“ klicken, kehren Sie zur vorherigen Frage zurück. Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen, indem Sie das Browserfenster schließen. Wenn Sie die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt erneut starten, beginnen Sie wieder an der Stelle, an der Sie den Fragebogen unterbrochen haben. Q001
1 [de] Dummy Reihenfolge Blöcke A/D Q002
2 [de] A. Bewertung der individuellen Lebenssituation B001
3 [de] Jetzt möchten wir Sie um eine Einschätzung Ihrer persönlichen Lebensumstände bitten. Wie bewerten Sie im Vergleich zum Durchschnitt in Deutschland Ihre persönliche Situation bezüglich … Q003
4 [de] Einige von Ihnen haben bereits im Rahmen der Innovationserhebung Fragen beantwortet, bei denen Sie sich auf einer Leiter platzieren sollen. Wir möchten Sie nun bitten, sich auch im Rahmen dieser Online-Befragung bei den nächsten Fragen auf einer fiktiven Leiter zu platzieren. Q004
26 [de] Ab welchem persönlichen Nettomonatseinkommen ist eine Person in Deutschland Ihrer Meinung nach reich? Q021
27 [de] Ab welchem persönlichen Nettovermögen ist eine Person in Deutschland Ihrer Meinung nach reich? Q022
33 [de] D. Gesellschaftlich notwendige Dienstleistungen B004
34 [de] Die Lebensqualität und der Lebensstandard hängen nicht nur vom eigenen Einkommen ab, sondern auch davon, welche Einrichtungen und Infrastruktur in der näheren und weiteren Wohnumgebung vorhanden sind. Q028
35 [de] Wie lange brauchen Sie oder das betreffende Haushaltsmitglied mit Ihrem / seinem bevorzugten Fortbewegungsmittel zu den folgenden Einrichtungen? Q029
36 [de] Wenn Sie an das Versorgungsangebot in Ihrem Wohnumfeld denken: Worin sollte investiert werden? Q30
37 [de] Wenn Sie an das Versorgungsangebot in Ihrem Wohnumfeld denken: Worin sollte investiert werden? Q052
38 [de] Einmal ganz allgemein gefragt: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Wohnumfeld? Q031
39 [de] Welche der folgenden Tätigkeiten üben Sie persönlich aus? Geben Sie bitte zu jeder Tätigkeit an, wie oft Sie das machen: Jede Woche, jeden Monat, seltener oder nie? Q032
40 [de] E. Bewertungen der Einkommensverteilung B005
51 [de] Wir sind nun fast am Ende der Befragung angelangt. Wenn Sie Anmerkungen oder Kommentare zum Fragebogen haben, können Sie diese hier notieren. Falls nicht, klicken Sie bitte auf „Keine Angabe“. Q041
5 [de] Stellen Sie sich vor, diese Leiter zeigt an, wo Menschen in Deutschland stehen. An der Spitze der Leiter sind Menschen, die am besten gestellt sind - die am meisten Geld besitzen, die höchste Bildung und die angesehensten Berufe haben. Am unteren Ende der Leiter sind Menschen, die am schlechtesten gestellt sind - die am wenigsten Geld besitzen, über die geringste Bildung verfügen und die am wenigsten angesehen sind oder keine Berufe haben. Q051
6 [de] Wo würden Sie sich auf der Leiter platzieren? Q005
7 [de] Nun zur Vergangenheit: Wo würden Sie sich auf der Leiter platzieren, wenn Sie an Ihre Situation vor 5 Jahren im Vergleich zu anderen Menschen in Deutschland denken? Q006
8 [de] Und jetzt zu Ihrer Zukunft: Wo würden Sie sich auf der Leiter platzieren, wenn Sie an Ihre Situation in 5 Jahren im Vergleich zu anderen Menschen in Deutschland denken? Q007
9 [de] Bitte denken Sie wieder an den Vergleich zu anderen Menschen in Deutschland: Wo würden Sie Ihre Eltern platzieren, als diese so alt waren wie Sie jetzt sind? Q008
10 [de] Es geht noch einmal um den Vergleich zu anderen Menschen in Deutschland. Angenommen, Sie haben Kinder: Was glauben Sie, welche Position auf der Leiter werden Ihre Kinder haben, wenn Ihre Kinder so alt sind wie Sie jetzt? Q009
11 [de] B. Fragen zur Armut in Deutschland B002
12 [de] Im Folgenden würden wir gerne von Ihnen erfahren, welche Vorstellung von Armut Sie haben und was es aus Ihrer Sicht bedeutet, in Deutschland arm zu sein. Q010
13 [de] Unterhalb von welchem persönlichen Nettomonatseinkommen ist eine Person in Deutschland Ihrer Meinung nach arm? Q011
14 [de] Wie hoch ist Ihrer Meinung nach der Anteil der Menschen in Deutschland, die Sie wegen eines niedrigen persönlichen Nettoeinkommens als arm bezeichnen würden? Q012
15 [de] Was würden Sie sagen, wie hat sich der Anteil armer Menschen in Deutschland in den vergangenen 5 Jahren entwickelt? Q013
16 [de] Und wie wird sich voraussichtlich der Anteil armer Menschen in Deutschland in den kommenden 5 Jahren entwickeln? Q014
17 [de] Wann kann man jemanden als arm bezeichnen? Menschen sind arm, wenn sie… Q015
18 [de] Gibt es außer den eben genannten Aspekten noch weitere Aspekte, wann man Menschen als arm bezeichnen kann? Q045
19 [de] Welche Aspekte sind das? Q046
20 [de] Im Folgenden geht es um die Gründe, warum jemand in Deutschland arm ist. Was glauben Sie, wie häufig sind die folgenden Punkte ein Grund dafür, dass jemand arm ist: Nie, selten, manchmal, oft oder immer? Q016
21 [de] Bitte geben Sie an, wie sehr Sie den folgenden Aussagen zustimmen. Q017
22 [de] Was meinen Sie, wie hoch ist das Risiko, in unterschiedlichen Lebensphasen in Deutschland arm zu sein? Q018
23 [de] Die Meinung vieler Teilnehmer aus diversen Befragungen ist, dass die Armut im Rentenalter am höchsten ist. Woran liegt das Ihrer Meinung nach? Q019
24 [de] C. Fragen zum Reichtum in Deutschland B003
25 [de] Sie haben soeben einige Fragen zum Thema „Armut“ beantwortet. Nun möchten wir uns dem Reichtum widmen. Q020
28 [de] Wie hoch ist Ihrer Meinung nach der Anteil der Menschen in Deutschland, die Sie wegen eines hohen persönlichen Nettoeinkommens oder Nettovermögens als reich bezeichnen würden? Q023
29 [de] Was würden Sie sagen, wie hat sich der Anteil reicher Menschen in Deutschland in den vergangenen 5 Jahren entwickelt? Q024
30 [de] Und wie wird sich der Anteil reicher Menschen in Deutschland in den kommenden 5 Jahren entwickeln? Q025
31 [de] Im Folgenden geht es um die Gründe, warum jemand in Deutschland reich ist. Was glauben Sie, wie häufig sind die folgenden Punkte ein Grund dafür, dass jemand reich ist: Nie, selten, manchmal, oft oder immer? Q026
32 [de] Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zum Reichtum zu? Q027
41 [de] Wenn Sie an Ihren gegenwärtigen Bruttoverdienst denken, würden Sie sagen, dass er in Bezug auf Ihre Tätigkeit gerecht, ungerechterweise zu hoch oder ungerechterweise zu niedrig ist? Q033
42 [de] Wenn Sie an Ihren gegenwärtigen Nettoverdienst denken, würden Sie sagen, dass er in Bezug auf Ihre Tätigkeit gerecht, ungerechterweise zu hoch oder ungerechterweise zu niedrig ist? Q050
43 [de] Dummy Reihenfolge Bewertung Einkommensverteilung Q034
44 [de] Wenn Sie einmal daran denken, was andere hier in Deutschland vor Steuern und Abgaben verdienen: Wie gerecht ist das Brutto-Einkommen derjenigen, die in Berufen mit sehr hohen Einkommen vollzeitbeschäftigt sind, wie zum Beispiel Geschäftsführer, Bankdirektoren oder Unternehmensberater, und die durchschnittlich 11.700 Euro im Monat verdienen? Würden Sie sagen, dass diese Einkommen gerecht, ungerechterweise zu niedrig, oder ungerechterweise zu hoch sind? Q049
45 [de] Und wie gerecht ist das Brutto-Einkommen derjenigen, die in Berufen mit hohen Einkommen vollzeitbeschäftigt sind, wie zum Beispiel Ärzte, Ingenieure oder Universitätsprofessoren, und die durchschnittlich 6.200 Euro im Monat verdienen? Würden Sie sagen, dass diese Einkommen gerecht, ungerechterweise zu niedrig, oder ungerechterweise zu hoch sind? Q035
46 [de] Und wie gerecht ist aus Ihrer Sicht das Brutto-Einkommen derjenigen, die in Deutschland in Berufen mit mittleren Einkommen vollzeitbeschäftigt sind, wie zum Beispiel Krankenschwestern bzw. Krankenpfleger, Buchhalter oder Elektriker, und die durchschnittlich 2.700 Euro im Monat verdienen? Würden Sie sagen, dass diese Einkommen gerecht, ungerechterweise zu niedrig, oder ungerechterweise zu hoch sind? Q036
47 [de] Und wie gerecht ist aus Ihrer Sicht das Brutto-Einkommen derjenigen, die in Deutschland in Berufen mit niedrigen Einkommen vollzeitbeschäftigt sind, wie zum Beispiel Reinigungskräfte, Friseure oder Paketboten, und die durchschnittlich 1.350 Euro im Monat verdienen? Würden Sie sagen, dass diese Einkommen gerecht, ungerechterweise zu niedrig, oder ungerechterweise zu hoch sind? Q037
48 [de] Meine eigene Belastung durch Steuern und Sozialabgaben finde ich im Vergleich zu reichen Menschen … Q038
49 [de] Meine eigene Belastung durch Steuern und Sozialabgaben finde ich im Vergleich zu armen Menschen … Q039
50 [de] F. Spende, Erfassung Teilnahmebereitschaft Nachbefragung und Verabschiedung B006
52 [de] Sie haben uns ja im Rahmen dieser Online-Befragung einige Informationen mitgeteilt. Diese Informationen würden wir gerne mit Ihren Angaben aus der Innovationserhebung verknüpfen. Dies würde für unsere Auswertungen einen großen Mehrwert liefern. Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellt hohe Anforderungen an Transparenz und das Erfordernis der informierten Einwilligung der Betroffenen; wir möchten Sie daher um Ihr Einverständnis mit der beschriebenen Datenverknüpfung bitten. Es ist absolut sichergestellt, dass alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen strengstens eingehalten werden. Ihr Einverständnis dazu ist selbstverständlich freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit widerrufen, bitte wenden Sie sich dazu an Elisabeth Baier (elisabeth.baier@kantarpublic.com). Q047
53 [de] Und zuletzt noch eine ganz andere Frage: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das diese Befragung in Auftrag gegeben hat, möchte noch zusätzliche persönliche Interviews über Meinungen zu Armut und Reichtum durchführen. Dabei soll ausführlicher darüber gesprochen werden, was es für Gründe für Armut gibt und was man selbst tun kann, um Armut zu vermeiden oder auch wohlhabend bzw. reich zu werden. Interessant ist für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auch, welche Rolle der Regierung bei alldem zukommt. Für ein Interview sind in etwa 1,5 Stunden vorgesehen. Jedes Gespräch wird von einem Wissenschaftler/einer Wissenschaftlerin persönlich durchgeführt. Als Aufwandsentschädigung für die Teilnahme sind 50 Euro vorgesehen. Selbstverständlich werden auch die persönlich geführten Gespräche streng nach der geltenden Datenschutzgesetzgebung behandelt und es wird Ihnen ein Informationsblatt zum Datenschutz ausgehändigt. Q042
54 [de] Unabhängig, ob Sie sich bereit erklärt haben, an den persönlichen Befragungen teilzunehmen: Wir bedanken uns vielmals für Ihre Teilnahme an dieser Online-Umfrage! Als Dankeschön für Ihre Teilnahme würden wir Ihnen gerne, zusammen mit einem Dankesschreiben, 5 Euro in bar zusenden. Falls Sie diesen Betrag lieber an UNICEF spenden möchten, geben Sie dies bitte hier entsprechend an. Q048
55 [de] Sie sind jetzt am Ende der Befragung angelangt und können das Fenster jetzt schließen. Q044
Instrument info

Name: soep-is-2018-arb

Label: ARB-Online-Survey 2018


Contact / feedback

German Socio-economic Panel (SOEP) Imprint